2018-06-10-LVN-Jugend-Krefeld

Jugendliche erzielen tolle Platzierungen bei Meisterschaften

Bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften, die am 9. und 10. Juni in Krefeld stattfanden, konnten die Jugendlichen der Altersklassen U16 bis U20 mit vielen guten Leistungen und persönlichen Bestleistungen überzeugen.

In der weiblichen Jugend U16 erzielte Sophia Kutnjak (W15) im Speerwurf den achten Platz (29,11 Meter).  Stella Hennecke (W14) erzielte im Sprint über 80 Meter Hürden mit 13,94 Sekunden eine neue Bestleistung und blieb erstmals unter 14 Sekunden.

In den Endläufen über 100 Meter kam Dörte Tawiah (W14) auf Rang 14 ins Ziel. Ihre Schwester Dorinda hatte im Hürdensprint etwas Pech und blieb an einer Hürde hängen. Ihre Zeit von 13,91 Sekunden ist trotzdem noch sehr gut. Im Kugelstoßen konnte sie umso mehr überzeugen. Mit einer Steigerung auf 10,55 Meter sicherte sie sich den dritten Platz.

Dorina Tawiah (W14) konnte in ihrer Altersklasse herausragen. Über 80 Meter Hürden wurde sie mit 12,56 Sekunden (PB) Zweite. Auch über 100 Meter zeigte sie mit 13,25 Sekunden eine starke Leistung, verzichtete aufgrund des Hochsprungs aber auf den Endlauf. Dort wurde sie dann mit übersprungenen 1,45 Metern Fünfte, im Weitsprung folgte mit neuer persönliche Bestleistung von 5,22 Metern ein weiterer zweiter Platz.

In der männlichen Jugend U16 waren vor allem Joel Wireko und Moritz Piehl mit starken Ergebnissen vertreten. Joel (M14)wurde im Weitsprung mit 4,85 Metern Siebter. Außerdem erzielte er eine neue persönliche Bestleistung über 100 Meter (12,75 Sekunden) und ging in allen drei Wurfdisziplinen an den Start. Die beste Platzierung schaffte er hier im Kugelstoßen. Als Zweiter landete sein Wettkampfgerät bei 11,91 Metern. Im Diskus- und Speerwurf kam er auf den siebten (32,06 Meter) und vierten (38,80 Meter) Platz.

Nachdem Moritz Piehl (M15) im Vorlauf über 80 Meter Hürden an der letzten Hürde hängen blieb und den Finaleinzug gerade so schaffte, sicherte er sich dort mit 11,87 Sekunden den dritten Platz. Zudem startete er innerhalb nur einer Stunde über 800 (2:10,47 Minuten) und 300 Meter (40,33 Sekunden). In beiden Disziplinen erzielte er eine neue persönliche Bestleistung. Weitere Top-Platzierungen von Moritz in der Übersicht: Dreisprung, 11,37 Meter (3. Platz), 300 Meter Hürden, 43,55 Sekunden (4. Platz).

Linus Feiten (M15) sicherte sich den Titel im Stabhochsprung seiner Altersklasse. Er übersprang 2,70 Meter. Sein Trainingskollege Till Draxler (M15) steuerte ebenfalls zwei Siege zu dem guten Ergebnis bei. Im Kugelstoßen (14,76 Meter) und im Diskuswurf (54,00 Meter) ließ er der Konkurrenz keine Chance. Zudem erfüllte er die Norm für die Deutschen Meisterschaften im Diskuswurf.

Hannah Hosten (U20) kam im Hochsprung auf 1,71 Meter und wurde Zweite. Janet Twum-Barimah (U20) lief über 100 Meter nach 12,35 Sekunden ins Ziel und verpasste das Podest nur knapp. Beide sicherten sich ebenfalls die DM-Norm. Anna-Maria Kemper (U20) startete über 100 Meter Hürden und wurde mit 16,36 Sekunden Fünfte.

In der Startgemeinschaft Düsseldorf gingen einige Staffeln über 4×100 Meter an den Start. In der weiblichen Jugend U18 wurden Victoria Lohmann, Lea Busch, Sophie Doerwald und Oda Stenner in der Zeit von 55,69 Sekunden Elfte. Moritz Piehl, Luca Hammen, Jonas Morales und Gregory Minou (mJ U18) wurden in 47,00 Sekunden Neunte.

Die weibliche Jugend U16, die schon die Norm für die Deutschen Meisterschaften erfüllt hat, blieb in der Besetzung Stella Hennecke, Dorina Tawiah, Lea Beister und Duenna Berko knapp über der Saisonbestleistung und wurde in 51,60 Sekunden Sechste. Die männlichen Athleten um Leon Grünewald, Till Draxler, Benjamin Roscher und Joel Wireko waren nach 49,64 Sekunden als Fünfte im Ziel.

Die gute Betreuung war einer der Schlüssel für das erfolgreiche Wochenende in Krefeld. Die Trainer Alexander Friedrich, Heinrich Kiesheyer, Elena Timmerberg und Katrin Heyers verbrachten das heiße Wochenende gemeinsam mit ihren Athleten auf der Laufbahn und waren äußerst zufrieden.

Die gesamte Ergebnisliste finden Sie hier.

Text: Marc Schlischka